Spielplan ist raus!

Der Spielplan für die kommende Saison 2015/2016 steht fest. Unsere männliche E-Jugend eröffnet aus Walddorfhäslacher Sicht die Saison am 10. Oktober mit Spielen gegen Mössingen und Köngen.

Die Herrenmannschaften greifen dann zwei Wochen später zum ersten Mal ins Geschehen ein.  An diesem ersten Heimspielwochenende am 24. und 25. Oktober werden auch unsere Mädels und einige andere Teams einen hoffentlich guten Saisonstart hinlegen.

Hier findet ihr alle Termine unserer Teams. Einfach oben im Menü “Walddorfhäslach” auswählen und los geht’s.

Topleistung bei Waldhofcup 2015

CVJM Walddorfhäslach schlägt sich beim 2. / 3. Ligaturnier in der Schweiz bravourös

Das Team, das beim Waldhofcup am Start war.

Das Team, das beim Waldhofcup am Start war.

Die 1. Mannschaft des CVJM Walddorfhäslach beendete den Waldhofcup 2015 auf einem guten 4. Platz. Zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei knappe Niederlagen waren die tolle Bilanz des CVJM Walddorfhäslach beim Waldhofcup in der Schweiz. Stadtpräsident Thomas Weingart begrüßte in einer Festschrift den CVJM Walddorfhäslach herzlich und dankte ihnen für die Teilnahme an ihrem Turnier.

Abhängen auf dem Campingplatz

Die Walddorfhäslacher reisten am Freitagabend in Bischofzell/Schweiz an. Auf dem Campingplatz in Lünewil quartierten sich die Spieler bei einem geselligen Grillabend ein.

Grillen am Freitagabend

Nach einer kurzen Nacht und einem mächtigem Frühstück machten sich die Handballer auf zum 43. Waldhofcup. Alle waren gespannt, wie sich der CVJM Walddorfhäslach leistungsmäßig einreihen würde.

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber BSV Bischoftzell (3. Liga) begann unsere Mannschaft stark. Walddorf konnte schnell einen zwei Tore Vorsprung herausspielen. Leider ließen im zweiten Teil des Spiels die Kräfte und die Konzentration nach. Kurz vor Schluss konnte der BSV Bischofszell noch zum 8:8 ausgleichen. Schade, gegen den am Ende Zweiten des Turniers aus Bischofzell war der Sieg leichtfertig vergeben worden.

Im 2. Spiel ging es gegen den TV Herisau. Die Mannschaft entpuppte sich jedoch als harter Gegner und der CVJM Walddorfhäslach musste um den Sieg kämpfen. Leider landete der Ball trotz toller Spielzüge 8 mal an Posten oder Latte. Am Ende konnte der TV Herisau durch Konter von 7:7 auf 7:10 davonziehen – der Endstand.

Im dritten Spiel traf man auf die Mannschaft aus Frauenfeld. Die Frauenfelder sind in der letzten Saison in die 3. Liga abgestiegen und somit ein guter Gradmesser. Das Spiel war wie erwartet am Anfang eine enge Partie, doch der CVJM Walddorfhäslach spielte in der zweiten Hälfte wie entfesselt. Simon Schäffer hielt alles was auf das Tor kann und im Angriff konnten die Walddorfhäslacher durch tolle Spielvariationen den Ball immer wieder im gegnerischen Tor unterbringen. Walddorfhäslach siegte klar mit 17:10.

Gegen den BSG Vorderland (3. Liga) führten die Handballer des CVJM ihre Erfolgserie fort. Walddorfhäslach spielte in der Abwehr sehr aggressiv und im Angriff sehr konzentriert. Es wurde auch sehr intensiv über den Kreis gespielt, Jan Lerner konnte sich immer wieder toll in Szene setzten. Tim Alber, unser Youngster, wurde immer wieder schön frei gespielt und konnte sich auch mehrmals in die Torjägerliste eintragen. Am Ende stand es 13:9 für den CVJM Walddorfhäslach.

Eigentlich noch A-Jugend, spielte er eine gute Rolle beim Turnier.

Eigentlich noch A-Jugend, spielte er eine gute Rolle beim Turnier.

Dann musste der CVJM gegen den späteren CUP-Gewinner HC Kaltenbach antreten. Die Mannschaft hatte bereits vor zwei Jahren den Waldhofcup gewonnen. Der CVJM Walddorfhäslach machte wieder eine tolle Partie, die körperlich überlegene Mannschaft aus Kaltenbach tat sich gegen unsere aggressive Mannschaft sehr schwer. Der CVJM Walddorfhäslach konnte der starken Mannschaft aus der Schweiz Paroli bieten und war bis kurz vor Schluss sogar mit 13:11 in Führung. Leider konnten die starken Schweizer Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich erzielen. Ergebnis: 13:13.

Im letzten Spiel gegen die 2. Liga Mannschaft vom HC Rheintal zeigte der CVJM Walddorfhäslach streckenweise Handball vom Feinsten. Die 2. Ligamannschaft rannte immer wieder einem Rückstand hinterher, leider entschieden am Ende die Schiedsrichter mit zwei überzogenen Zeitstrafen die Partie. Walddorfhäslach verlor in letzter Sekunde mit 14:15.

Spielpause

Am Ende waren nach fast 3 Stunden Handball die CVJM Walddorfhäslacher Handballer überglücklich über ein wirklich tolles Turnier. Vor der Halle feierte das Team noch gemeinsam und verabschiedete sich danach von den tollen Gastgebern.

Simon Schäffer

Am Abend wartete auf die Spieler ein 3 Gänge Menü – Chili con Carne – Ravioli – Maultaschen. Am Sonntag war nach einem ausgiebigen Frühstück eine Wanderung im Appenzellerland angesagt, von Brülisau auf den Hohen Kasten. Leider war Dauerregen angesagt und das Programm musste angepasst werden. Dann ging es ins Thermalbad nach Rottweil, das zur Regeneration den Spielern sowie dem Trainer sehr entgegen kam.

Folgende Spieler haben teilgenommen:

Max Alter, Lukas Alter, Manuel Höllwarth, Albrecht Wandel, Philipp Komenda, Jan Lerner, Benny Vetter, Tim Alber, Marvin Müller, Manuel Sons, Simon Schäffer

Trainer Gerhard Nonnenmacher

Herzliche Einladung zum Vereinsgartenfest

Am Sonntag, den 26.07.2015, findet das alljährliche Vereinsgartenfest des CVJM Walddorfhäslach statt. Beginn ist ab 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst unter Leitung von Hartmut Dinkel, parallel dazu gibt es ein spannendes Angebot der Kinderkirche.

VG2

Zum anschließenden Mittagessen wird die Sportgruppe des CVJM ihre Kochkünste zur Verfügung stellen.

VG3

Am Nachmittag warten spannende Handballspiele, 7-Meterturnier, Seilbahn und Wasserrutsche auf euch. Danach werden unsere Meister und Vizemeister der letzten Saison geehrt.

VG4

Um ca. 14.00 Uhr findet die Bibelstunde statt. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen für alle.

Die Handballer des CVJM Walddorfhäslach freuen sich auf euer Kommen.

Erstes D-Jugendturnier 2015

Mit neuer Abwehrvariante und jeder Menge guter Vorsätze reisten wir am 4.Juli zum Saisonvorbereitungsturnier der SG Tübingen in die Derendinger Kreissporthalle an. Es galt sich gegen namhafte Gegner, wie etwa die JSG Echaz Erms, durchzusetzen, und vor allem neue spielerische Konzepte zu erproben.

Im ersten Duell galt es direkt gegen den Gastgeber zu bestehen, welche uns jedoch nur mit drei Feldspielern entgegenstanden. Vor allem dieser Tatsache war unser 6:3 Sieg zu verdanken, da wir im Angriff teils fahrlässig Großchancen ausließen. Die neue, sehr offensiv ausgerichtete Manndeckung funktionierte in diesem Spiel einwandfrei und ermöglichte uns mehrere Konterchancen.

Die Gangart im zweiten Spiel gegen den TV Flein war ungleich härter. Ab dem eigenen Kreis hatten wir durchgehend mit einer gegnerischen Manndeckung zu kämpfen, was unser Aufbauspiel nahezu komplett lahm legte. Trotzdem zeigten wir einige sehr gute Momente, die aus konsequentem Zug zum Tor resultierten – eine Eigenschaft, die wir über große Strecken leider vermissen ließen.

Das darauffolgende Aufeinandertreffen mit dem CVJM aus Hagelloch wollten wir unbedingt für uns entscheiden, da wir es mit diesem Gegner auch in der Eichenkreuz-Saison  zu tun bekommen werden. Mit dem Vorsatz, sich im Angriff mehr zu getrauen und die gegnerische Abwehr auch im 1:1 zu fordern, begann eine äußerst spannende Begegnung. Unsere ersten sieben Spielminuten waren absolut überzeugend, Kritik gab es von der Trainerbank nicht zu vermelden. Besonders die Abwehr stand sehr stabil, sodass die Spieler aus Hagelloch den Ball häufig bereits direkt hinter der Mittellinie an uns verloren. Auch im Angriff zeigten wir, was in uns steckte. Nach der Hälfte des Spiels schien uns jedoch etwas die Luft auszugehen, weshalb wir Hagelloch den vermeidbaren 6:6 Ausgleichstreffer am Schluss ermöglichten. Trotz Ausfälle wichtiger Spieler zeigten wir, dass wir eine äußerst konkurrenzfähige Leistung auf den Platz stellen können.

Das letzte Spiel des Tages bestritten wir gegen die JSG Echaz Erms. Die Jugendabteilung des TV Neuhausen war uns spielerisch überlegen, weshalb wir am Ende deutlich verloren.

Alles in Allem können wir mit dem Turnierverlauf zufrieden sein, auch wenn am Ende nur ein vierter Platz stand. Unsere Mannschaft zeigte, dass sie in der Lage ist, sehr schönen Handball zu spielen und gegen ebenbürtige Gegner zu bestehen. Bis zu den Bezirksmeisterschaften im September werden auch die letzten Baustellen behoben, um bei der Generalprobe für die Saison alles geben zu können. Weiterhin heißt es dann jeden Dienstag schwitzen, um am Ende ganz oben zu stehen.

Oberwiehl ist Meister!

Der CVJM Oberwiehl hat sich den Titel bei der diesjährigen A-Jugend DM im EK Handball in Walddorfhäslach gesichert. Im Finale siegte das Team aus der Nähe von Köln souverän mit 22:16 gegen den CVJM Rödinghausen. Der CVJM Walddorfhäslach belegte einen ordentlichen 4. Platz, nachdem man das kleine Finale in der Verlängerung unglücklich mit 21:23 gegen Bernhausen verloren hatte. Hier alle Ergebnisse auf einen Blick:

Vorrunde: 

SG Untertürkheim/Plochingen – CVJM Rödinghausen 13:26

CVJM Oberwiehl – EK Köngen 32:13

SG UT/Plochingen – EK Bernhausen 18:18

CVJM Oberwiehl – CVJM Walddorfhäslach 35:15

CVJM Rödinghausen – EK Bernhausen 25:14

EK Köngen – CVJM Walddorfhäslach 9:13


1. Halbfinale: CVJM Rödinghausen – CVJM Walddorfhäslach 18:13

2. Halbfinale: EK Bernhausen – CVJM Oberwiehl 18:33

Spiel um Platz 5: SG UT/Plochingen – EK Köngen 27:7

Spiel um Platz 3: CVJM Walddorfhäslach – EK Bernhausen 21:23

Finale: CVJM Oberwiehl – CVJM Rödinghausen 22:16


Wir danken allen, die diese DM möglich gemacht haben. Den Teams und Schiedsrichtern, den vielen ehrenamtlichen Helfern und Fans. Einen ausführlichen Nachbericht von Gerhard Nonnenmacher findet ihr hier.

A-Jugend DEM 2015: Der Spielplan

Gruppe A Gruppe B
SG UT/Plochingen CVJM Oberwiehl
CVJM Rödinghausen EK Köngen
EK Bernhausen CVJM Walddorfhäslach

Samstag, 02.05.2015

12:00 – 12:45 SG UT/Plochingen : CVJM Rödinghausen

12:55 – 13:40 CVJM Oberwiehl : EK Köngen

13:50 – 14:35 SG UT/Plochingen : EK Bernhausen

14:45 – 15:30 CVJM Oberwiehl : CVJM Walddorfhäslach

15:40 – 16:25 CVJM Rödinghausen : EK Bernhausen

16:35 – 17:20 EK Köngen : CVJM Walddorfhäslach


Sonntag, 03.05.2015

1. Halbfinale: 9:30 – 10:15 Erster Gruppe A : Zweiter Gruppe B

2. Halbfinale: 10:25 – 11:10 Zweiter Gruppe A : Erster Gruppe B

11:15 – 12:00 Gottesdienst

Spiel um Platz 5: 12:10 – 12:55 Dritter Gruppe A : Dritter Gruppe B

Spiel um Platz 3: 13:05 – 13:50 Verlierer Halbfinale1 : Verlierer Halbfinale 2

Finale: 14:00 – 14:45 Sieger Halbfinale 1 : Sieger Halbfinale 2

15:00 Uhr: Siegerehrung