Männl. B-Jugend ist württembergischer Meister!

Die männliche B-Jugend hat das Endspiel gegen den CVJM Möglingen am Ende absolut sicher für sich entschieden. Mit 26:18 (9:8) haben sie dieses Spiel gewonnen und damit den württembergischen Meistertitel gesichert und verteidigt.

Die gesamte erste Halbzeit war ziemlich zäh – wir standen teilweise minutenlang in der Abwehr, ohne dass die Möglinger auch nur annähernd gefährlich in Richtung Tor kamen. Irgendwann schlich sich dann eine Unaufmerksamkeit ein und der Ball landete doch in unserem Tor. Im Angriff waren wir klar die bessere Mannschaft, konnten diese Überlegenheit aber nicht in Tore umsetzen. Beim Stande von 9:8 ging es dann in die Pause.

Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit verlief das Spiel ähnlich, Möglingen konnte es offen gestalten und blieb bis zum 16:15 dran. Mit drei Treffern in Folge gingen wir mit 19:15 in Führung. Die Möglinger Jungs waren jetzt gezwungen ihre Angriffe schneller abzuschließen und das kam unserer Spielweise entgegen. Vor allem Silas war in dieser Phase nicht zu bremsen und glänzte als Vollstrecker aus dem Rückraum und am Siebenmeter-Strich. Wir bauten unseren Vorsprung Tor um Tor aus und gewannen am Ende verdient mit 26:18.

Vielen Dank an alle für eine tolle Saison!

Es spielten:  Ruben Heim (T), Marc Franke (1), Jonas Neuscheler (3), Björn Alperman (3), Daniel Schietinger (1), Silas Neuscheler (13/4), Manuel Kalischko (2), Frederick Schlobach (2), Nils Wiedemann (1), Marius Lauinger, verletzungsbedingt fehlten Philipp Straub und Manuel Stadelmaier

Titelverteidigung geglückt!

Unsere B-Jugend hat mit einem 26:18 (9:8) gegen den CVJM Möglingen ihren württembergischen Meistertitel im Eichenkreuzhandball verteidigt. Herzlichen Glückwunsch, Jungs!

IMG_0007 IMG_0012 IMG_0023IMG_0037IMG_0013 IMG_0014

Weitere Ergebnisse

1. Mannschaft mit Unentschieden

CVJM Walddorf – SG Mössingen/Belsen 20:20

Die 1. Mannschaft zeigte gegen die SG Mössingen/Belsen eine gute Abwehrleistung. Allerdings ließ das Team von Gerhard Nonnenmacher wieder einmal zu viele Chancen liegen. Höhepunkt der Misere: In den Schlusssekunden traf man nur das Lattenkreuz und musste sich so am Ende mit einem Punkt zufrieden geben. Im Abstiegskampf kann der allerdings noch Gold wert sein. Das letzte Saisonspiel gegen Dußlingen/Gomaringen sollte aber gewonnen werden, um sicher in der LK 1 zu bleiben. Die Partie findet am 19. April in Dußlingen statt.


E-Jugend kassiert bittere Niederlage im Viertelfinale 

CVJM Walddorf – EK Bernhausen 8:10

Unsere E-Jugend hat es leider nicht geschafft. Im Viertelfinale gegen den EK Bernhausen verlor unser Team etwas überraschend mit 8:10.


Weibliche D-Jugend gewinnt das 9. Spiel in Folge

CVJM Walddorf – EK Bernhausen 13:9

105 Tore, 18:0 Punkte. Die Bilanz unserer Nachwuchsmädels ist beeindruckend. Auch gegen den EK Bernhausen, den Tabellenzweiten, hielt die Serie (das Spiel war bereits am 8. März). Am Ende stand es 13:9 für Walddorf. Die Finalerunde findet im 19. April in Walddorfhäslach statt. Schon mal vormerken.

Männliche B-Jugend im Finale

Spielbericht vom 07.03.2015
SG Kusterdingen/Kirchentellinsfurt – CVJM Walddorf 14:27 (6:13)

Um unser Ziel Titelverteidigung zu erreichen müsste der letztjährige Finalgegner SG-KK im Halbfinale geschlagen werden. Mit dem 27:14 Sieg gelang das unseren Jungs ziemlich überzeugend. Einziger Wehrmutstropfen war der schwere Zusammenprall von Manuel Stadelmaier mit dem gegnerischen Torhüter am Ende der ersten Halbzeit. Manu blieb mit einer schweren Gehirnerschütterung und Platzwunde am Mundwinkel ohnmächtig liegen und wurde mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Mittlerweile geht es ihm wieder besser, nach zwei Tagen Beobachtung im Krankenhaus durfte er am Montag wieder nach Hause. Wir wünschen ihm weiterhin eine gute Genesung!
Jetzt zum Spiel, die ersten Minuten war auf beiden Seiten sehr verhalten, bei der SG-KK war klar zu spüren, dass ihr stärkster Spieler aufgrund einer Knieverletzung die er sich beim letzten Rundenspiel gegen Bernhausen zugezogen hatte nicht auflaufen konnte. Wir waren von Beginn an die bessere Mannschaft, haben aber die Vorgaben den Ball oben unterzubringen mehrmals missachten und den gegnerischen Torhüter in den ersten Minuten regelrecht warm geschossen. Nach einer frühen Auszeit lief es dann besser und wir könnten unsere Überlegenheit auch in Tore ummünzen. Über ein 5:5 setzten wir uns auf 10:5 ab. Dann kam es zu der Szene auf die wir an diesem Nachmittag gerne verzichtet hätten. Nach ca. 30 Minuten Zwangspause wurden die letzten Minuten der ersten Halbzeit zu Ende gespielt.
Deutlich geschockt ging es in die Kabine. Es war aber schnell klar, dass es „für Manu“ weitergehen muss. In der zweiten Halbzeit ließen die Jungs nichts mehr anbrennen und bauten den Vorsprung Tor um Tor aus.

Es spielten: Ruben Heim (T), Jonas Neuscheler (4), Björn Alperman (4), Daniel Schietinger, Silas Neuscheler (9/5), Frederik Schlobach, Marc Franke, Marius Lauinger (3), Manuel Kalischko (6), Nils Wiedemann, Manuel Stadelmaier (1)

Am Samstag den 21.03.2015 treffen wir um 16:30 Uhr in Bernhausen auf unseren Finalgegner CVJM Möglingen. Die Möglinger setzen sich für uns etwas überraschend im zweiten Halbfinale gegen den EK Bernhausen mit 22:19 durch. In der Vorrunde haben wir Möglingen mit 27:22 geschlagen, d.h. die Aufgabe ist absolut lösbar und wir gehen als Titelverteidiger auch als Favorit ins Spiel. Über eine lautstarke Unterstützung wie im letzten Jahr würden wir uns freuen!

K-Furt: Endspiel Kulisse 2014 / Ein Traum - Wiederholung erwünscht !!!

K-Furt: Endspiel Kulisse 2014 / Ein Traum – Wiederholung erwünscht !!!

Meister! C-Jugend am Ziel aller Träume

CVJM Walddorf – EK Bernhausen 28:26 n.V.

Die männliche C-Jugend aus Walddorf hat sich den Traum vom Titel erfüllt und Bernhausen in einem dramatischen Spiel nach Verlängerung mit 28 zu 26 bezwungen.

11053608_888409974514794_1897421115309710751_oDabei sahen die Vorzeichen vor dem Spiel alles andere als gut aus. Mit Christopher Ziegler, Raphael Schaal (Abwesenheit), und Manuel Stadelmaier (verletzt) fielen gleich 3 wichtige Spieler von Walddorf aus, die noch im Spiel der regulären Saison gegen Bernhausen (19:14 für Walddorf) eine starke Leistung zeigten. Es musste also improvisiert werden. Mit Lukas Lachenmann auf der Mitte-Position begann Walddorf und tat sich zu Beginn äußerst schwer gegen die kompakte Abwehr von Bernhausen. Die Folge war ein Rückstand von 5 Toren (5:10). Vor Allem durch die vielen Konter konnte sich Bernhausen absetzen und lag schließlich dann auch zur Halbzeit mit 5 Toren in Führung (12:17). Und auch nach der Pause wirkte Bernhausen abgezockter. Nach einigen unglücklichen Aktionen der Walddorfer lagen sie mit komfortablen 7 Toren in Front. Die Moral einiger Walddorfer Spieler schien bereits gebrochen, und auch so mancher Zuschauer hatte das Spiel bereits abgehakt.

Doch plötzlich gelang Bernhausen im Angriff gar nichts mehr. Die Umstellung auf eine noch offensivere Abwehr in Verbindung mit einem wieder mal glänzend aufgelegten Nathan Neuscheler im Tor war der Grundstein für eine furiose Aufholjagd. Durch Tore von Aaron Neuscheler und Topscorer David Jarck kam Walddorf bis auf ein Tor heran (20:21). Bernhausens Trainer nahm die Auszeit. Und Bernhausen fing sich wieder. Eine gefühlte Ewigkeit stand es dann 23 zu 21 für Bernhausen ehe auch der Walddorfer Trainer die Auszeit nahm. Und tatsächlich, mit nur noch 2 Minuten auf der Uhr schaffte Walddorf das für nicht mehr möglich gehaltene: Ausgleich und Verlängerung! Nach 7 Toren Rückstand! Die Zuschauer hielt es längst nicht mehr auf den Sitzen. Als Walddorf dann sogar zum ersten Mal im gesamten Spiel in Führung ging, kochte die Stimmung in der Walddorfer Halle. Aber Bernhausen schlug zurück und markierte 3 Treffer über die starken Rückraumspieler. Da es in der Verlängerung keine Auszeiten mehr gibt, musste die Mannschaft mit dieser Situation selbst zurechtkommen. Und sie tat es! Wieder mal schaffte es Walddorf den Rückstand auszugleichen, 26 zu 26. Noch 2 Minuten zu spielen. Es drohte gar das 7-Meter-Schießen. Als zudem Johannes Vetter mehrmals beste Möglichkeiten zur Führung ausließ, schien alles darauf hinzudeuten. Dann aber fasste sich Aaron Neuscheler ein Herz und jagte den Ball aus 7 Metern in die Maschen. Führung für Walddorf, der Sieg war zum Greifen nahe. Nur noch den letzten Angriff von Bernhausen überstehen. Irgendwie. Und tatsächlich, die Abwehr hielt! Walddorf kam in Ballbesitz und Bernhausen musste aufmachen, um den Ball zu bekommen. Doch es half nichts mehr. David Jarck vollendete den letzten Angriff des Spiels zum 28:26 und dann war Schluss. Was für ein Spiel, was für eine Dramatik, und was für eine Aufholjagd! Der Jubel auf den Walddorfer Rängen kannte keine Grenzen mehr. Meister.

10855030_888409954514796_5879389606939819707_o

Mit diesem Sieg vergoldete Walddorf eine unglaubliche Saison. Anfangs äußerst durchwachsen mit Niederlagen gegen Dettingen und Enzweihingen, schaffte man es tatsächlich als vierter der Tabelle Letzen Endes ganz oben zu stehen. Mit diesem Sieg haben die Jungs Herz und Moral bewiesen und gezeigt, dass man im Handball niemals eine Mannschaft abschreiben darf, egal wie weit sie zurück liegt. Dieses Spiel wird vermutlich allen noch lange im Gedächtnis bleiben und zeigt das riesige Potenzial der Walddorfer Jugend. Wir bedanken uns bei allen Fans und Eltern die tapfer zu den Auswärtsspielen gekommen sind und genießen den Moment.

Die Trainer Benny Vetter und Clemens Kern

Es spielten: Nathan Neuscheler (Tor), Karl Herzig, David Jarck (9), Alexander Castillo (1), Aaron Neuscheler (6), Gideon Neuscheler, Johannes Vetter (4), Lukas Lachenmann (2), Nils Wiedemann (5) und Tobias Neuscheler

Sturm und Drang – Jugendteams auf Erfolgskurs

Die E-Jugend gewann bereits letzte Woche ihre beiden Spiele gegen den CVJM K-furt (25:0!!) und den CVJM Hagelloch (20:6) souverän. Am 14. März trifft das Team im Viertelfinale auf den EK Bernhausen (in Dettingen/Erms, Anpfiff um 16 Uhr).

Die C-Jugend hat durch einen deutlichen 24:18 Sieg gegen den CVJM Enzweihingen das Finale um die württembergische Eichenkreuzmeisterschaft erreicht. Am 15. März steigt um 15:30 Uhr das Finalspiel gegen den EK Bernhausen in Walddorfhäslach.

Auch die männliche B-Jugend ist mit einem furiosen 27:14 Erfolg gegen die SG Kusterdingen/K-furt ins Finale eingezogen. Einziger Wermutstropfen: Manuel Stadelmaier erlitt beim Zusammenprall mit dem gegnerischen Torhüter eine schwere Gehirnerschütterung, war kurzzeitig ohnmächtig und musste ins Krankenhaus. Mittlerweile geht es ihm wieder besser. Wir wünschen weiterhin gute Genesung! Am 21. März spielt das Team im Finale gegen den CVJM Möglingen (in Bernhausen, Anpfiff um 16:30 Uhr).

Die weibliche D-Jugend bleibt in dieser Saison weiter ungeschlagen. Gegen den EK Bernhausen gab es ein 13:9. Das zweite Spiel des Tages entfiel. Walddorf steht mit 18:0 Punkten unangefochten an der Tabellenspitze.

Die weibliche C-Jugend besiegte den Tabellenführer und Meisterschaftskonkurrenten CVJM Möglingen mit fünf Toren Differenz 18:13. Eine tolle Leistung, nachdem man das Hinspiel noch mit einem Tor unglücklich verloren hatte. Nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz bleibt man Zweiter der Vorrunde hinter Möglingen. Am 18. April heißt es nun: Nachlegen. Dann wird in einem Finalspiel zwischen Walddorfhäslach und Möglingen der Meister ermittelt.  Großartige Leistung, Mädels.

Die 2. Mannschaft bekam nach der Absage der SG Grunbach/Winterbach den Sieg geschenkt. Damit hat unser Team bereits vor der letzten Partie die Klasse gesichert und spielt auch nächstes Jahr in der Leistungsklasse 3.

Die 1. Mannschaft steckt dagegen in der Krise. Nach bitteren Niederlagen gegen Enzweihingen und Höfingen, setzte es gegen den EK Köngen die nächste Pleite. Nach sechzig Minuten stand es 26:34, nachdem man zwischenzeitlich einen Rückstand ausgeglichen hatte. Abschlussschwäche, Unkonzentriertheit im Angriffsspiel und wenig konsequente Abwehrarbeit waren die Hauptgründe für diese, am Ende etwas zu hoch ausgefallene Niederlage.

Die Ergebnisse auf einen Blick:

männliche B-Jugend Halbfinale SG Kusterd./Kfurt CVJM Walddorf 14 : 27
weibliche C-Jugend Vorrunde CVJM Möglingen CVJM Walddorf 14 : 19
Männer LK 3 CVJM Walddorf 1 b SG Grunbach Winterbach 1c Spiel ausgefallen, Walddorf gewinnt
Männer Landesliga CVJM Walddorf EK Köngen 26 : 34
weibliche D-Jugend Vorrunde CVJM Walddorf EK Bernhausen 13 : 9
weibliche D-Jugend Vorrunde CVJM Walddorf SG Mössingen/Belsen ausgefallen

Die kommenden Spiele: 

14.03.2015 16:00  Dettingen/Erms männliche E-Jugend Viertelfinale CVJM Walddorf EK Bernhausen
14.03.2015 18:30  Walddorfhäslach Männer Landesliga CVJM Walddorf SG Mössingen/Belsen
15.03.2015 15:30  Walddorfhäslach männliche C-Jugend Finale CVJM Walddorf EK Bernhausen
21.03.2015 16:30  Bernhausen männliche B-Jugend Finale CVJM Walddorf CVJM Möglingen 1
22.03.2015 14:30  Kusterdingen männliche D-Jugend Platzierungspiele CVJM Kusterdingen CVJM Walddorf

Die kommenden Spiele: B-Jugend im Halbfinale

Halbfinale in Kusterdingen

Am kommenden Wochenende wird es ernst. Die B-Jugend steht im Halbfinale und trifft in Kusterdingen auf das starke Heimteam. Die Jungs brauchen eure Unterstützung! Das Spiel beginnt um 15:30 Uhr.

Die weibliche C-Jugend trifft auf den wohl schwersten Gegner der Runde – Möglingen. Das Duell Zweiter gegen Erster verspricht Spannung und viele Tore.

Außerdem geht es für die 1. Mannschaft um zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Köngen wird eine richtig harte Nuss, aber dieses Jahr spielt die LK 1 verrückt und alles ist möglich.

Die weibliche D-Jugend will ihre weiße Weste auch gegen den Tabellenzweiten Bernhausen behalten und sich als souveräner Leader behaupten. Im zweiten Spiel trifft das Team von Trainerin Debbie Dienes auf Mössingen/Belsen.

Das Spiel der 2. Mannschaft wurde vom Gast aus Winterbach/Grunbach abgesagt.

Alle Spiele auf einen Blick:

07.03.2015 15:30 Kusterdingen männliche B-Jugend Finalrunde SG Kusterdingen/Kirchentellinsfurt CVJM Walddorf
07.03.2015 16:15 Walddorfhäslach weibliche C-Jugend CVJM Möglingen CVJM Walddorf
2. Mannschaft – Spiel abgesagt!
07.03.2015 19:30 Walddorfhäslach Männer Landesliga CVJM Walddorf EK Köngen
08.03.2015 13:00 Walddorfhäslach weibliche D-Jugend CVJM Walddorf EK Bernhausen
08.03.2015 16:20 Walddorfhäslach weibliche D-Jugend CVJM Walddorf SG Mössingen/Belsen